Seit einer geraumen Zeit leben wir mit dem Coronavirus zusammen. Aber sind wir uns tatsächlich bewusst, dass wir hauptsächlich mit Sauberkeit uns vor dem Corona schützen können?

Lassen Sie uns zusammen schauen, wie wir im Zusammenhang mit Sauberkeit für ein gesünderes und unbeschwertes Leben sorgen können:

–          Viele benutzen von uns Geschirrschwämme. Hilfreich sind sie, das stimmt. Empfehlenswert ist es, diese häufig auszutauschen. Da wir die Umwelt schonen möchten, sollten wir uns daher überlegen, welche besseren Alternativen es zu Geschirrschwämmen gibt. Denn in diesen Schwämmen sammeln sich eine Vielzahl von Krankheitserregern. Gehen Sie daher lieber auf Geschirrlappen über, die Sie sogar in die Waschmaschine packen oder abkochen können. So schonen wir nochmals die Umwelt, aber auch unsere Gesundheit.

–          Weiterhin müssen wir unsere Spül- wie auch Waschmaschinen mindestens einmal in der Woche pflegen und ebenso reinhalten. Mit der Zeit sammeln sich nämlich in diesen Geräten Ablagerungen an, die die Maschine nochmals verunreinigen. Für jede dieser Maschinen gibt es entsprechende Reinigungsmittel, die Sie anwenden sollten.

–          Jeden Tag sollten Sie Ihre Toilette und das Waschbecken saubermachen. Beim Händewaschen oder nach dem Toilettengang sammeln sich auch hier täglich Bakterien an, wo wir die Sorge tragen müssen, dass sie nicht an diesen Orten verharren.

–          Genauso wichtig, wie das tägliche Händewaschen, ist das regelmäßige hygienische Säubern unserer Handys, Tablets, Spielekonsolen und Computer. Über den Tag hinweg sollten Sie auch diese mehrmals Säubern bzw. mit einem entsprechenden Tuch sauberwischen.

–          Desinfizieren Sie täglich Tür-, Fenster, sowie Schrankgriffe.

–          Tragen Sie immer eine kleine Flasche Desinfektionsmittel mit sich mit. An diesen Tagen können wir nicht vorsichtig genug sein: shop.logicchemie.com.

–          Neben den Telefonen, sollten wir auch auf die tägliche Reinigung unserer Taschen und Brieftaschen achten. Dazu gehören auch unsere Bankkarten.

–          Geldscheine, wie auch Münzen können mit Leichtigkeit Träger von Krankheitserregern sein. Bevorzugen Sie, wenn möglich, beim Einkaufen eher Ihre Bankkarten.

Auch wenn diese Schritte zu umständlich oder zu übertrieben wirken, sollten Sie sich an diese Empfehlungen halten, um in der Tat ein unbeschwertes Leben zu führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.